Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Einheitlicher Ansprechpartner
Schleswig-Holstein

© EA-SH
Sondernutzungserlaubnis: Plakatierung im öffentlichen Straßenraum

Plakatierungen dienen unter anderem der Veranstaltungswerbung. Das kulturelle Leben in Schleswig-Holstein zeichnet sich durch eine vielfältige Veranstaltungskultur aus. Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Aufführungen sind in Schleswig-Holstein Teil der kulturellen Vielfalt.

In der Regel bestimmen innerorts Satzungen der jeweiligen Gemeinde/Stadt/des Amtes wie und wo die Plakatierung angebracht werden darf. Zulässige Werbeflächen können sich zum Beispiel an Laternenmasten, Litfaßsäulen, Anschlagtafeln oder Großwerbetafeln an den Ortseingängen befinden. Außerhalb der Ortsdurchfahrten ist das Plakatieren in der Regel nicht zulässig.

Das Anbringen von Plakaten im öffentlichen Straßenraum ist genehmigungspflichtig (Sondernutzungserlaubnis). Die Genehmigung wird jeweils für spezielle Anschlagstellen beziehungsweise Hängestellen erteilt. Außerhalb dieser zugelassenen Werbeflächen darf nicht plakatiert werden.

Hinweis:

Nutzen Sie unseren neuen Antragsassistenten um diesen Antrag elektronisch zu stellen. Sie werden Schritt für Schritt vom Assistenten geführt und können auch ggf. erforderliche Dokumente hochladen.

Zum Antrags- und Fallmanagementsystem: elektronischer Antrag auf Erteilung einer Sondernutzungserlaubnis

  1. Unterlagen
  2. Gebühren
  3. Rechtsgrundlagen
  4. Was sollte ich sonst noch wissen?
  5. Jetzt Beantragen

Unterlagen

benötigte Unterlagen

Welche Unterlagen werden benötigt?

Sofern Sie nicht unseren Online-Antragsassistenten benutzen sind folgende Angaben wichtig:

  • Aufstellungszeitraum (von - bis)
  • Aufstellungsort (möglichst genaue Angabe des Standorts)
  • Anzahl der Plakate
  • Größe der Plakate
  • für welche Veranstaltung geworben wird

Der Antrag kann formlos gestellt werden!

Gebühren

Gebühren

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren bestimmen die Kommunen individuell. Eine verbindliche Auskunft ist uns daher leider nicht möglich.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen

  • §§ 8 ff. Bundesfernstraßengesetz (FStrG)
  • § 33 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
  • §§ 21 ff. Straßen- und Wegegesetz des Landes Schleswig-Holstein (StrWG)

Was sollte ich sonst noch wissen?

Was sollte ich noch wissen?

Für Plakatierungen außerhalb von Ortsdurchfahrten ist der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein zuständig.

Jetzt Beantragen

Beantragen

Beantragen Sie diese Verwaltungsleistung mit unserem Online-Assistenten, der Sie Schritt für Schritt durch den Antrag führt.